Ernährung unserer Hunde

 

Unser Teddy bekam von klein auf Trockenfutter, wir waren soweit auch zufrieden und machten uns keine Gedanken um mögliche Alternativen. Nach einigen Futterwechseln haben wir die verschiedenen Vor- und Nachteile der einzelnen Futtersorten kennengelernt, aber wir suchten nach DEM Futter, da unser Teddy zwar nicht empfindlich, aber sehr wählerisch ist.

Durch ein Forum sind wir dann auf BARF(Biologisches Artgerechtes Rohes Futter) aufmerksam geworden, anfangs erschien es uns sehr aufwendig, doch aufgrund der vielen positiven Erfahrungen haben den Schritt gewagt.
Zunächst gab es nur eine BARF Zwischenmahlzeit, nach und nach wurde es immer mehr und mittlerweile bekommen unsere Hunde nur noch BARF.


Unser Muffin wurde schon bei der Züchterin teilgebarft und bei uns natürlich weiterhin.
Die Unterschiede im Wachstum von Teddy und Muffin waren enorm, Muffin ist sehr gleichmäßig und langsam gewachsen, er hatte nie Probleme wie beispielsweise Wachstumshinken. Allgemein haben wir viele Vorteile gegenüber der Fertigfutterernährung festgestellt, z.B. glänzenderes Fell, geringere Kotmenge, weniger bis gar kein Zahnstein, weniger Geruch,....... Es gibt wirklich viele Grüden die für eine BARF Ernährung sprechen.
Wir würden die Umstellung immer wieder machen und unsere Hunde sind ebenso begeistert wie wir!
 

 

Hilfreiche Links zum Thema BARF:

http://www.gesundehunde.com/ 

http://www.barfers.de/ 

 

Von hier beziehen wir unser Fleisch: 

https://www.das-tierhotel.de/

 

 

Und diese Trockenfutter füttern wir:

http://www.wolfsblut.com/
http://www.bestesfutter.eu/

http://www.platinum-natural.com/


 

 

961234